Inhalt

Die Revolution beginnt... Köln 2.0.

Auf nach Köln zum IG Metall Jugend Aktionstag hieß es am 27.09.14. Rund 200 junge Metallerinnen und Metaller aus der Verwaltungsstelle Landshut waren dem Aufruf gefolgt und machten sich kurz nach Mitternacht mit insgesamt 5 Bussen auf den Weg. Mit dabei, viele Azubis von BMW, Mann+Hummel, ebmpapst, Jungheinrich, Wolf und SAG.

Ziel des Ganzen: An der Groß-Demo zur Kampagne „Revolution Bildung“ teilzunehmen und die Forderung der Jugend nach gerechteren Bildungschancen in die Öffentlichkeit zu tragen. Ziel ist es, in der anstehenden Tarifrunde 2015 neben einer Erhöhung des Entgelts auch um die beiden qualitativen Themen Altersteilzeit, sowie Freistellung und Finanzierung von Weiterbildung aufzugreifen und in einem Tarifvertrag zu regeln.

Ca. 20.000 jungen Menschen waren aus ganz Deutschland nach Köln gekommen um lautstark für ihre Ziele zu demonstrieren. Bei der Hauptkundgebung am Heumarkt begrüßten Detlef Wetzl (1.Vorsitzender der IG Metall), Christiane Benner (geschäftsführendes Vorstandsmitglied) und Eric Leiderer (Bundesjugendsekretär) und verdeutlichten nochmals in ihren Reden die Wichtigkeit von Bildung und Weiterbildung. Alle 3 sprachen sich für eine finanzielle Beteiligung der Arbeitgeber bei diesen Themen aus und stellten klar, gemeinsam mit der IG Metall Jugend in der nächsten Tarifrunde für die Durchsetzung dieser Themen zu kämpfen.

Der komplette Aktionstag zeigte sich als eine bunte Mischung zwischen Demo und Straßenparty und kam bei den Teilnehmenden extrem gut an; und auch das Wetter zeigte sich an diesem Tag bei 20 Grad und strahlendem Sonnenschein von seiner besten Seite. Zum Abschluss wurde es dann in der Lanxess Arena nochmal richtig laut, denn dort heizten Irie Révoltés, Bosse und Materia den Teilnehmern nochmal richtig ein. Alles in Allem ein sehr gelungener Aktionstag mit einer klaren politischen Botschaft verpackt in viele Farben und jede Menge guter Laune.

cronjob