Inhalt

Das Landshuter DGB Ensemble bringt es „spielerisch“ auf den Punkt

Internationaler Frauentag 2018

21.03.2018 I Gleichberechtigung und gleiche Bezahlung für Frauen ist noch im-mer nicht in allen Bereichen unserer Gesellschaft selbstverständlich

Um auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen, nutzen viel engagierte Gewerkschafterinnen am 8.März die Kantinen ihrer Betriebe in der Geschäftsstelle Landshut, um mit verschiedenen Aufstellern auf den langen und steinigen Weg zur Gleichberechtigung, angefangen vom 1. Internationalen Frauentag, über die Einfürung des Frauenwahlrechts im Jahr 1918, die Aufnahme des Artikels 3 im Grundgesetz, bis hin zu den Betriebsratswahlen im Jahr des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts aufmerksam zu machen. Viele interessierte Kolleginnen und Kollegen informierten sich an den Ständen und nahmen dies zum Anlass, nachzufragen.

In Mathe bin ich nur Deko...Diese und ähnliche Klischees thematisierte die Darstellerinnen und Darsteller des DGB Ensemble in gewohnt ansprechender Weise in einem Theaterstück unter dem Namen „Die Rosa Horror Glitzer Show“ am Abend des 8. März in der alten Kaserne Landshut. Sie zeigten in charmanter und kreativer Weise auf, wodurch Jungen und Mädchen in der Erziehung beeinflusst werden und machten deutlich, welches Frauenbild sie für überholt halten. In sechs Szenen wurde der Lebenslauf eines Geschwisterpaares angefangen von ihrer kindlichen über die schulische und berufliche Entwicklung bis zur Rente humorvoll überspitzt von spielbegeisterten Kolleginnen und Kollegen aus ver-schiedenen Betrieben auf die Bühne gebracht. Das Fazit des Abends war, dass eine starke Gleichstellungspolitik mit dem Ziel einer eigenständigen Existenzsicherung für Frauen nach wie vor wichtig ist und noch ein langer steiniger Weg zu überwinden ist um dieses Ziel auch tatsächlich zu erreichen. Ein gelungener Abend der die Zuschau-er vollends begeisterte.

cronjob